Meisen in der CDG-Arena

Nach dem den H√§rtetest gegen die eigene 2. Mannschaft letzte Woche, kam mit dem HC Hasslinghausen der Tabellendritte und ein harter Brocken in die Arena. Auf Seiten des Teams fehlten Felix, David (beide verhindert) und Ren√© (krank). Beim Aufw√§rmen signalisierte Dennis, dass es heute nicht lang gehen w√ľrde (Adduktoren) und somit war der Kader weiter dezimiert.

Die G√§ste begannen nerv√∂s und das Team kam auch nicht richtig in Schwung. Am Anfang war es ein enges Spiel, bei dem sich keine der Mannschaften absetzen konnte. Das 7:8 war die einzige F√ľhrung der G√§ste in diesem Spiel. Danach stand die Deckung gut und lie√ü sich von den Kreuzbewegungen nicht locken. Auch die erste und zweite Welle funktionierte. Mit 5 Toren lagen wir vorne ehe wir uns in der letzten Spielminute wieder zwei unn√∂tige Gegentore fingen. In die Kabine gingen wir mit einer knappen 20:17 F√ľhrung.

In der Halbzeitansprache wurde klar formuliert, dass die G√§ste jetzt nochmal nachlegen wollen und hier noch etwas mitnehmen wollen. Das erste Tor geh√∂rte dann auch den G√§sten, aber das Team verlor den Faden nicht und zog Tor um Tor davon. In der 47. Minute dann der emotionale Ausbruch des Spiels. Beim Stand von 33:25 wurde vor der eigenen Bank Marco von der Seite umgerannt und Dennis fragte den Gegenspieler ob er eine Vollmeise h√§tte!? Daraufhin zog der Schiri erst die rote und dann die blaue Karte!¬†ūüė≥¬†Keine Minute auf der Platte aber dann das volle Programm.
Danach ließ das Team keinen Zweifel daran, wer hier heute die Halle als Sieger verlässt. Am Ende stand ein verdienter 43:34 Heimsieg, wobei dieser noch deutlicher ausgefallen wäre, wenn wir noch konsequenter in der Deckung gearbeitet hätten. Die Chancenverwertung vorne war heute okay.