2. Damen: Spiel 5 gegen Cronenberger TG

Nach 7 Wochen Pause konnten wir am letzten Sonntag endlich auch mal wieder an den Ball. In der CDG Arena empfingen wir die Damen vom Berg, die mit einer beachtlichen Anzahl an Spielerinnen auflaufen konnte. Wir waren im Prinzip auf allen Positionen gut besetzt, konnten aber nicht so aus dem Vollen schöpfen, da, wie schon in den Spielen davor, Kranke, Verletzte oder auch arbeitende Spielerinnen nicht dabei sein konnten.

Wir starteten hochmotiviert und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten, bis zur 12. Minute, da stand es 3:4. Danach ließen wir uns etwas den Schneid abkaufen, die gut zupackende Abwehr der Cronenbergerinnen ließen uns wenig Spielraum. Sicherlich hatten wir auch mit Pfosten und Latte Pech, die Cronenbergerinnen nutzen konsequent ihre Chancen, bauten Tor um Tor ihren Vorsprung aus und gingen mit 5:10 in die Pause.

Äußerst unzufrieden mit unserer Leistung sollte die 2. Halbzeit besser werden und nach Möglichkeit wollten wir den 5-Tor-Vorsprung wieder wett machen. Die MĂ€dels rackerten und packten in der 2. Halbzeit beherzter zu. Aber den Vorsprung konnten wir wir nur phasenweise auf 3 Tore reduzieren. Im Grunde ging die zweite HĂ€lfte unentschieden 13:13 aus, was ein wenig versöhnlich stimmt. Aber verloren ist dann doch verloren.

Unser nÀchstes Spiel ist am 1. Dezember gegen Beyeröhde 3.