2. Damen gegen HSG Velbert/Langenberg

Am Sonntagmittag waren wir zu Gast bei den jungen M├Ądels von Velbert/Langenberg. Das Hinspiel hatten wir mit 18:16 f├╝r uns entschieden, ├Ąhnlich wollten wir auch dieses Spiel gestalten.

Das gro├če Gl├╝ck f├╝r uns war, dass die Sonne schien und die Temperatur einigerma├čen ertr├Ąglich war, denn wir standen 15 Minuten vor der Halle, bis peu ├á peu ein paar gegnerische Spielerinnen auftauchten. Doch leider noch kein Hallenschl├╝ssel! Weitere 15 Minuten standen wir im Sonnenschein bis dann auch irgendwer mit dem Hallenschl├╝ssel auftauchte und wir nun doch endlich in die warme Halle konnten.

Das Spiel an sich war wenig spektakul├Ąr, wir nutzten unsere Chancen und bauten langsam aber sicher unseren Vorsprung aus. Die M├Ądels von der HSG hatten zu wenig Alternativen zu bieten, auch wenn einige (eher zwei) ihre Sache wirklich gut machten. Zur Halbzeit stand es 7:10 f├╝r uns, unsere mitgereisten Fans (Sabbel, Marion, Caro und Familie Brettmann) erfreuten sich eines typischen Frauen-Sonntag-Mittag-Spiels. ­čÖé

Halbzeit zwei verlief ├Ąhnlich, wir waren einen Ticken besser, und bauten unseren Vorsprung aus. Auch wenn wir die Nr. 13 der HSG nicht wirklich unter Kontrolle bekamen reichte es f├╝r sie nicht, das Spiel zu drehen. Wir gewannen mit 13:18! Das war zumindest eine spielerische Steigerung zum Spiel gegen Cronenberg, wie versprochen!

Es spielten: Coco, Jojo, Ninja, Ulrike, Anton (5), Britta (2), Stephi (5), Beate (1), Franzi (4) und Katja (1)

Am n├Ąchsten Samstag empfangen wir den zurzeit Tabellenzweiten NHC in der CDG-Arena um 18:00 Uhr.